„An der Ahr – an der Ahr..."

Konzert mit dem Ahrweiler Tschida-Ensemble im Rahmen der Reihe "Dichtung und Wahrheit auf Schloss Bürresheim"

Das Ahrweiler Tschida-Ensemble präsentiert:
„An der Ahr – an der Ahr, wer da nicht einmal im Leben war, weiß nicht, wie wunderbar, wie schön es an der Ahr!“

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe sitzen die Wunden immer noch tief. Und trotzdem ist es wichtig nach vorne zu schauen.
Aus diesem Grund ist es der Ahrweiler Sopranistin Alexandra Felizitas Tschida ein besonderes Anliegen die Schönheit des Ahrtals hervorzuheben. Zusammen mit ihren Kolleginnen Petra Schwarzkopf, Mezzosopran und Ilse Kösling, Klavier, hat sie ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Hauptthema des Konzertes ist die wundervolle Heimat mit der Ahr und dem Rhein im Mittelpunkt.
Mit Liedern des Ahrweiler Komponisten Johannes Müller und des Kölner Komponisten Willi Ostermann besingen sie das Schöne der Region und helfen damit bei der Bewältigung der Katastrophe und der Versöhnung mit der Ahr. Heitere Wein- und Trinklieder aus Operette und Musical sowie rührselige Heimatlieder tragen ebenfalls dazu bei.
Die Melodien und Texte sind eine Liebeserklärung an das Ahrtal und laden zum Genießen und Verweilen ein.

Ort: Schloss Bürresheim, Ahnensaal
Beginn: 18 Uhr
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 15,00 € p.P.
Anmeldung: wegen begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich unter E-Mail buerresheim(at)gdke.rlp.de oder Tel. 02651 76440